Schlechte Erfahrungen mit Wimpernlifting? 9 Komplikationen

Bad Experiences with Eyelash Lifting? 9 Complications

Wimpernlifting ist eine immer beliebter werdende Beautybehandlung, die risikoarm ist, bei der aber auch unerwünschte Nebenwirkungen auftreten können. Die gute Nachricht ist, dass die meisten dieser Komplikationen harmlos sind und keine langfristigen Schäden verursachen. Die schlechte Nachricht ist, dass einige dieser Begleiterscheinungen durchaus problematisch sein können.

In diesem Blogpost berichten wir über die häufigsten Komplikationen, die beim Wimpernlifting auftreten können.

Was kann beim Wimpernlifting schief gehen?

Die häufigsten Wimpernlifting-Komplikationen sind:

  1. Ein misslungenes Ergebnis, die Wimpern wirken unnatürlich und stehen zu gerade nach oben, die Augen wirken wie aufgerissen.
    Ursache: es wurde ein zu flaches Silikon Pad benutzt. Mit einem Silikon-Pad, das etwas gewölbter ist, wird mehr Schwung erzeugt.
  2. Die Wimpern sind verformt oder stehen kreuz und quer.
    Ursache: anstatt die Wimpern penibel parallel und gleichmäßig auf das Silikon-Pad zu ziehen, wurden sie durcheinander auf das Pad geklebt und vor dem Aufbringen der Lotionen nicht korrigiert. Dieser Zustand wird dann so fixiert und das Ergebnis sieht erbärmlich aus, außerdem können sich die Wimpern dann nicht mehr richtig bewegen und brechen leichter.
  3. Die Wimpern sind völlig gekräuselt, man sagt auch „regelrecht verbrannt“.
    Ursache: ein minderwertiges Lifting-Produkt wurde verwendet oder die Perming-Lotion wurde zu lange auf den Wimpern belassen. Diese unschön gekräuselten Wimpern sind irreversibel geschädigt, so lange, bis eine natürliche Wimper nachwächst und die alte Wimper ausfällt. Auch das Auftragen von Mascara nützt nichts, denn damit verkleben und verklumpen die gekräuselten Wimpern noch mehr.
  4. Die Wimpern haben keinen Schwung, der Lifting-Effekt ist kaum sichtbar oder nur kurzfristig vorhanden.
    Ursache: das Lifting Produkt war minderwertig oder überaltert, so dass die Perming Lotion ausgelaugt ist und keine Kraft mehr hat, die Haarstruktur zu öffnen. Es kann aber auch sein, dass die Perming Lotion nicht lange genug einwirken konnte. Dann lohnt es sich, das Lifting einfach noch einmal zu wiederholen.
  5. Die Wimpern haben zu viel Schwung
    Ursache: Das passiert, wenn die Wimpern vollständig mit Perming Lotion behandelt werden. Das ist falsch. Richtig ist, sie nur im Bereich der Biegung zu behandeln.

 

  1. Vom Wimpernlifting sind Wimpern ausgefallen.
    Ursache: Das kann passieren, wenn überalterter Kleber, der schon zähflüssig geworden ist, verwendet wird. Ein solcher Kleber trocknet viel schneller als ein frischer, dünnflüssiger. Beim Fixieren der Wimpern und parallel ausrichten auf dem Silikon-Pad wird dann zu stark an den Wimpern gezogen.
    Um das zu vermeiden, sollte ein qualitativ hochwertiger Lash Lifting Kleber verwendet werden. Dieser ist wasserlöslich und kann deshalb mit einem Tropfen Wasser die Wimper in ihrer festgeklebten Position korrigieren.
  2. Das Wimpernlifting verursacht allergische Reaktionen, Rötungen, Schwellungen oder Juckreiz.
    Ursache: das Lifting Produkt war minderwertig. Grundsätzlich können bei bekannt empfindlicher Haut auch gute Wimpernlifting-Produkte Reizungen verursachen, denn sie enthalten chemische Stoffe, ohne die das Lifting nicht möglich wäre. Deshalb sollte man vor der Applikation ein paar Tropfen der Perming Lotion auf die Wange auftragen und erst dann ein Lifting durchführen, wenn sich innerhalb von 5 Minuten keine unerwünschten Reaktionen gezeigt haben. Für das Lifting dürfen die Lotionen aber nur auf die Wimpern aufgetragen werden, sie sollten auf keinen Fall das Augenlid berühren.
    Wenn die angewendeten Produkte nach dem Lifting sorgfältig und restlos von den Wimpern entfernt und abgewaschen worden sind, bilden sich Reizungen in aller Regel sofort zurück.
  3. Nach dem Wimpernlifting treten Infektionen auf.
    Ursache: Wenn die Wimpernbehandlung nicht hygienisch und richtig durchgeführt wird, können Infektionen der Bindehaut auftreten. Es ist daher sehr wichtig, dass achtsam und hygienisch einwandfrei gearbeitet wird.
  4. Es treten Schäden am Auge auf.
    Ursache: unvorsichtiges Hantieren am Auge kann theoretisch immer zu Verletzungen führen. Diese Komplikation kommt jedoch nur äußerst selten vor, da beim Wimpernlifting keine spitzen oder verletzenden Gegenstände verwendet werden. Es versteht sich von selbst, daß bei allem, was am Auge stattfindet, immer äußerste Vorsicht geboten ist.

Bleibt die Frage: Ist Lash Lifting ungesund?

Bei fachgerechter Anwendung hat ein Wimpernlifting in der Regel keine Nebenwirkungen und ist daher nicht schädlich.

Sämtliche Komplikationen können vermieden werden, wenn mit hochwertigen Wimpernlifting-Produkten gearbeitet wird, wie z.B. dem Super Lash and Brow Lifting Kit von XXL Lashes. Damit kann man grundsätzlich auch selbst ein Lifting durchführen, wenn man geschickt und erfahren ist, sich genau an die Anleitung hält und ganz vorsichtig und sorgfältig arbeitet.

Ansonsten sollte Wimpernlifting am besten nur von erfahrenen Profis im Wimpernstudio vorgenommen werden. In einem Beratungsgespräch vor der Behandlung kann über die Risiken und Nebenwirkungen gesprochen und so eine Komplikation vermieden werden.

DIY Wimpernlifting zuhause? Ist das ratsam?

Ja, es ist möglich, ein Wimpernlifting zu Hause selbst durchzuführen, wenn man die richtigen Werkzeuge und Produkte, eine ausführliche Anleitung eine ruhige Hand und etwas Geschick hat, denn

  • Du bist flexibel in Deiner Terminplanung und kannst die Anwendung ganz bequem und in Ruhe am Wochenende machen, wenn Du Zeit und Muße hast
  • Du sparst Zeit für den Besuch im Kosmetik-Studio
  • Du sparst Geld, denn die Material-Kosten für ein sehr gutes Lash Lifting Produkt, das Du 5-10 mal benutzen kannst, sind viel günstiger, als die professionelle Behandlung in einem Kosmetikstudio.

Mein Lash Lifting vorher-nachher

Das Ergebnis finde ich jedes Mal immer wieder überwältigend, denn auch ohne Mascara und Wimpernzange wirken die Augen ausdrucksstärker.

Das Wimpernlifting mit dem Super Lash and Brow Lifting Kit hat bei mir ca. 6 Wochen gehalten. Danach hat die Wirkung etwas nachgelassen, wobei immer noch ein recht guter Schwung vorhanden war.

Mein Fazit:

Anfangs habe ich meine Wimpern im Studio liften lassen. Seitdem ich es aber einmal selbst ausprobiert habe und zufrieden war, lifte ich sie nun immer selbst. Ich finde es mittlerweile ganz einfach anzuwenden.

Außerdem überzeugt mich das gute Preis-Leistungsverhältnis. Eine Behandlung im Studio hat ca. 30-50 € gekostet. Das ist der Gegenwert für ein gutes Kit, mit dem ich ca. 8-10 Behandlungen durchführen kann. Ich habe bereits verschiedene Sets ausprobiert und mich nun dauerhaft aufgrund der vielen guten Empfehlungen für das Wimpernlifting Kit von XXL Lashes entschieden. Es gehört laut verschiedener Produkt-Test zu den besten Produkten für ein Lash-Lifting. Meine Wimpernlifting-Erfahrungen bei der Haltbarkeit sind ebenfalls gut. Mein Wimpernlifting mit diesem Set hält ca. 6 Wochen, bis ich es erneut auffrische.

Wie sind Eure Erfahrungen? Ich würde mich freuen zu hören, mit welchen Schwierigkeiten Ihr zu kämpfen hattet und wie Ihr sie überwunden habt.

Zurück zum Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.