Wimpernlifting selber machen: So gelingt Dein Lash Lifting zu Hause

How to DIY Eyelash Lift

Wimpernlifting ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Obwohl viele Menschen den Service in einem professionellen Studio in Anspruch nehmen, ist es auch möglich, ein Wimpernlifting daheim selbst durchzuführen. In diesem Artikel erfährst Du, wie Dir ein sicheres und effektives Wimpernlifting zu Hause gelingt.

Vorbereitung ist das A und O

Bevor Du mit dem Wimpernlifting zu Hause beginnst, ist es wichtig, dass Du einige Vorbereitungen triffst. Besorge Dir ein hochwertiges Wimpernlifting-Set, das alle notwendigen Utensilien und Lösungen enthält. Das beste Wimpernlifting Set aus unserer Sicht sollte auf jeden Fall die Perming und Lifting Lotion in Sachets, statt in Fläscchen anbieten, damit die Haltbarkeit der Flüssigkeiten auch nach der ersten Behandlung und Öffnung noch über Monate hinweg gegeben ist. Achte – wie immer – auf gute Kundenbewertungen und eine klare Anleitung.

Des Weiteren ist es ratsam, einen Allergietest durchzuführen, um sicherzustellen, dass Du nicht allergisch auf die im Kit enthaltenen Chemikalien reagierst. Trage eine kleine Menge des Produkts auf eine unauffällige Stelle Deiner Haut auf und warte 24 Stunden, um sicherzugehen, dass keine Reaktion auftritt.

Der Ablauf: Schritt für Schritt zum perfekten Wimpernlifting

  1. Reinigung: Starte mit sauberen und trockenen Wimpern. Verwende ein mildes Reinigungsmittel oder ein gutes Wimpern-Shampoo, um Makeup-Rückstände und Öle zu entfernen.
  2. Auftragen der Silikonpads: Klebe die Silikonpads mit dem beigefügten Kleber an Deinem Oberlid fest. Wähle die Größe, die am besten zu Deiner Wimpernform passt.
  3. Fixierung der Wimpern: Bürste Deine Wimpern vorsichtig über die Silikonpads und stelle sicher, dass sie gleichmäßig verteilt sind. Hier ist es besonders wichtig, daß die Wimpern perfekt parallel zueinander und keineswegs überkreuz liegen. Schief fixierte Wimpern sehen auch nach dem Lifting schief aus.
  4. Auftragen der Perming-Lotion: Trage die Perming-Lösung mit einem Applikator auf und lasse sie gemäß den Anweisungen auf dem Kit einwirken. Dabei darf nur das untere Drittel der Wimpern mit der Lotion betupft werden. Auf keinen Fall sollte die Lotion auf die Wimpernspitzen gelangen, das könnte die Wimpern übermäßig bearbeiten und beschädigen, was zu einem sehr schlechten, übercurlten Lashlift führt. Daher sei sehr vorsichtig, sorgfältig und genau.
  5. Auftragen der Fixierung: Nachdem die Perming Lotion sorgfältig entfernt wurde, trage die Fixierung auf.
  6. Neutralisation: Nach der Einwirkzeit trage die Neutralisationslösung auf, um den Prozess abzuschließen. Löse die Wimpern vom Silikonpad und entferne das Pad vom Augenlid.
  7. Pflege: Nach dem Entfernen der Silikonpads und der restlichen Lösung, trage ein pflegendes Serum oder Sealer auf, um Deine Wimpern zu nähren.

Tipps für ein gelungenes Wimpernlifting

Geduld und Präzision: Nimm Dir Zeit und arbeite sorgfältig, um das beste Ergebnis zu erzielen. Während des Lifting-Prozesses ist es wichtig, die Produkte präzise aufzutragen, um sicherzustellen, dass die Wimpern gleichmäßig gekrümmt werden.

Zeiteinhaltung: Beachte die vorgeschriebenen Einwirkzeiten für die Lotionen und die Fixierung. Überschreite nicht die empfohlenen Zeiten, da dies zu unerwünschten Ergebnissen führen kann.

Nicht Übertreiben: Achte auf die Gesundheit der Wimpern. Vermeide es, die Wimpern zu überbehandeln, da dies sie schädigen kann. Wenn Deine Wimpern bereits geschädigt sind, kann ein Wimpernlifting möglicherweise nicht empfohlen werden.

Befolge die Anleitung: Die Anleitung Deines Wimpernlifting-Kits ist Dein bester Freund. Befolge alle Schritte genau, um ein sicheres und effektives Lifting zu gewährleisten.

Übung macht den Meister: Wenn Du das erste Mal ein Wimpernlifting zu Hause machst, könnte das Ergebnis vielleicht nicht perfekt sein. Mit etwas Übung wirst Du aber besser werden und das gewünschte Ergebnis erzielen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie lange hält ein Wimpernlifting?

Ein Wimpernlifting hält in der Regel 6 bis 8 Wochen, abhängig vom Wachstumszyklus Deiner natürlichen Wimpern. Nach Ablauf der 6 bis 8 Wochen wird das Wimpernlifting allmählich nachlassen, und Deine Wimpern werden in ihre natürliche Form zurückkehren. Zu diesem Zeitpunkt kannst Du Deine Wimpern erneut liften, wenn Du den Look erhalten möchtest.

Ist ein Wimpernlifting zu Hause sicher?

Ja, wenn Du die Anweisungen sorgfältig befolgst und vorab einen Allergietest durchführst, ist ein Wimpernlifting zu Hause sicher. Wie Du schlechte Erfahrungen vermeidest, erfährst Du hier.

Welche Alternativen gibt es zum Wimpernlifting?

Alternativen zum Wimpernlifting sind Wimpernverlängerungen, Wimpernseren für längeres Wachstum, oder die gute alte Wimpernzange kombiniert mit Mascara.

Kann ich Mascara nach dem Wimpernlifting verwenden?

Ja, Du kannst Mascara verwenden, aber es ist wichtig, mindestens 24 Stunden nach dem Lifting zu warten, um die Wimpern nicht zu beschädigen.

Kann man Wimpernlifting rückgängig machen?

Dieser Wunsch besteht dann, wenn das Ergebnis nicht schön geworden ists. Wurde die Wimpernwelle nicht fachgerecht durchgeführt, können die Wimpern chemisch „verbrennen“, die Wimpern können wirr durcheinander stehen oder der Knick zu steil nach oben geliftet werden, was unschön aussieht oder sogar zum Abbrechen der Wimpern führen kann. Das Wimpernlift kann man aber nicht rückgängig machen.

Kann ich ein Wimpernlifting machen ohne Set?

Da das Wimpernlifting ein kosmetisches Verfahren ist, bei dem die natürlichen Wimpern durch Chemikalien und spezielle Techniken gebogen werden, um einen dauerhaften, gecurlten Look zu erzeugen, werden dafür spezielle Produkte und Ausrüstung benötigt. Ein Wimpernlifting ohne das entsprechende Set ist daher nicht möglich.

Zurück zum Blog

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.